Die Kanzlei

Die Kanzlei - Andre Verhasselt

Einen Überblick über unsere Mitarbeiter, deren Telefonnummern und E-Mail-Adressen finden Sie hier. Bei Fragen melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns über Ihren Kontakt.

Weiterlesen...

Unsere Leistungen

Leistungen

Wir sind für Sie in den Bereichen Steuer-, Unternehmens- und Finanzberatung sowie Mediation und Testamentsvollstreckung tätig. Eine detaillierte Auflistungen unserer Leistungen haben wir ihnen hier zusammengestellt.

Weiterlesen...

Unternehmer

Unternehmer - Gerda Verhasselt

Als Unternehmer bekommen Sie bei uns diverse Merkblätter, die für Ihr Unternehmen wichtig sind. Diese  Informationen können Sie jederzeit hier noch mal nachlesen.

Weiterlesen...

Steuerberater in Holle

Andre Verhasselt - Steuerberater in Holle

Herzlich willkommen bei der Steuerberater Verhasselt GbR. Seit 1979 beraten wir unsere Kunden hinsichtlich aller steuerlichen Fragen. Wir bieten Ihnen unter anderem Steuerberatung, Unternehmensberatung, Finanzberatung, Rating Advisory, Testamentsvollstreckung und Wirtschaftsmediation.

Fragen Sie uns einfach nach unseren Leistungen und vereinbaren ein unverbindliches Gespräch, bei dem wir uns kennen lernen können.

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen >>

Vernichtung von Papierbelegen erlaubt?

Förderung des ehrenamtlichen Engagements wurde verbessert

Seit deutlich über einem Jahr liegt die gemeinsame Musterverfahrensdokumentation (MVD) von Deutschem Steuerberaterverband (DStV) und der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) zur Digitalisierung und elektronischen Aufbewahrung von Belegen inklusive der Vernichtung der Papierbelege vor.

Weiterlesen...

Änderungen beim Kirchensteuerabzug auf Dividendenausschüttungen

Ab dem 1.1.2015 ist bei Dividendenausschüttungen an natürliche Personen zwingend Kirchensteuer als Zuschlagsteuer zur Kapitalertragsteuer abzuführen.
Da in der Regel die entsprechende Kirchenzugehörigkeit eines jeden Ausschüttungsempfängers nicht bekannt ist oder verlässlich bekannt ist, muss hier eine Regelabfrage bei Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erfolgen. Stichtag für die Abfrage ist der 31.8. Dies ist der Tag, der maßgebend für das Folgejahr ist. Ist der Ausschüttungsempfänger an diesem Tag Mitglied einer kirchensteuererhebenden Religionsgemeinschaft, ist Kirchensteuer im Folgejahr einzubehalten.

Weiterlesen...

Neuregelung bei der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers

Anscheinsbeweis und 1-%-Regelung

KroatienAnpG oder Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften. Was liegt näher, als darin eine Änderung zu finden (§ 29 Abs. 19 UStG), die gravierende Auswirkungen auf den § 13 b UStG hat. Fairerweise muss man sagen, dass hier nur auf die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH) reagiert worden ist. Im § 13 b UStG ist unter anderem geregelt, dass bei z. B. Bauleistungen nicht der leistende Unternehmer Steuerschuldner der Umsatzsteuer ist, sondern der Empfänger dieser Leistung.

Weiterlesen...

Bestimmungslandprinzip jetzt auch für B2C-Umsätze

Neues Steuerpaket vorgelegt

Ab dem 1. Januar 2015 gibt es wieder einmal eine Änderung im Umsatzsteuerrecht (§ 18 h UStG). Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen sowie sonstige elektronische Dienstleistungen, die ein Unternehmer über EU-Grenzen hinweg gegenüber Verbrauchern (B2C = Business to Consumer) erbringt, sind künftig dort zu besteuern, wo der Verbraucher seinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Weiterlesen...