Bestimmungslandprinzip jetzt auch für B2C-Umsätze

Neues Steuerpaket vorgelegt

August 2014 / A. Verhasselt

Ab dem 1. Januar 2015 gibt es wieder einmal eine Änderung im Umsatzsteuerrecht (§ 18 h UStG). Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen sowie sonstige elektronische Dienstleistungen, die ein Unternehmer über EU-Grenzen hinweg gegenüber Verbrauchern (B2C = Business to Consumer) erbringt, sind künftig dort zu besteuern, wo der Verbraucher seinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Damit muss sich der Unternehmer in jedem EU-Staat steuerlich registrieren lassen, sofern er dort eine Leistung gegenüber privaten Verbrauchern ausführt. Das gilt im Prinzip für alle Unternehmer, die sich im Bereich Internet/Neue Medien bewegen. Sollten Sie z. B. Apps oder andere Software kostenpflichtig zum Download bereitstellen, auch dann führen Sie bereits Leistungen in Sinne dieser Gesetzesänderung aus.
Als Alternative dazu gibt es den Mini One Stop Shop (oder KEA – kleine einzige Anlaufstelle). Dies verhindert, dass man sich in jedem der EU-Staaten steuerlich registrieren muss, wenn man dort vor Beginn des Besteuerungszeitraums anzeigt, an dem Verfahren teilnehmen zu wollen. Ein hier im Inland ansässiger Unternehmer hat dann bis zum 20. Tag nach Quartalsende eine Umsatzsteuererklärung für jeden Mitgliedsstaat, für den er dieses Verfahren anwenden möchte, elektronisch zu übermitteln und auch den Steuerbetrag zu entrichten. Vom Prinzip her genau wie bei der regulären Umsatzsteuervoranmeldung. Die Teilnahme an diesem Verfahren ist nur einheitlich für alle Mitgliedstaaten möglich, in denen der Unternehmer keine Betriebsstätte hat und in denen er derartige Umsätze erbringt.
Bitte beachten Sie, dass für diese Fälle der ins EU-Ausland verlagerten Steuerschuld, auch die Rechnungen nach den dort jeweiligen Vorschriften zu erstellen sind.
Auch wenn als Starttermin der 1. Januar 2015 gilt, müssen Sie sich schon vorher mit dem Thema auseinander setzten. Ein entsprechender Antrag ist nämlich bereits vor Beginn des Jahres zu stellen.