Behandlung der Aufwendungen für Frühstück bei Hotelrechnung

Hotelbuchung erfolgt durch den Arbeitgeber

Frühstückskosten

Damit diese Aufwendungen verwendet werden können, müssen sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Rechnung muss auf den Arbeitgeber lauten.
  • Buchung / Bestellung wurde durch den Arbeitgeber veranlasst und es liegt eine schriftliche Bestätigung vor.
  • Übernachtung inkl. Frühstück (nur im Ausland möglich) oder das Frühstück ist Bestandteil des "Business-Pakets" oder getrennter Ausweis des Frühstücks.
  • Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber für die gesamten Frühstückskosten, aber Kürzung der Tagesspesen in Höhe von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mindestens 24 Stunden (in Deutschland 4,80 EUR).
    Alternativ können neben der steuerfreien Erstattung der Kosten auch die 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen pauschal versteuert werden.

oder:

  • Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertragsregelung, dass der Arbeitnehmer Buchungen in einem festgelegten Rahmen (z.B. Preisrahmen oder Hotelkategorie) selbst tätigen darf oder planmäßige Buchungen nicht möglich (z.B. spontaner Einsatz).
  • Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber für die gesamten Frühstückskosten, aber Kürzung der Tagesspesen in Höhe von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mindestens 24 Stunden (in Deutschland 4,80 EUR).
    Alternativ können neben der steuerfreien Erstattung der Kosten auch die 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen pauschal versteuert werden.

Stand: Juni 2015

Hotelbuchung erfolgt durch den Arbeitnehmer bzw. durch den Unternehmer für sein Unternehmen

Hotelbuchung
  • Getrennter Ausweis des Frühstücks.
  • Arbeitnehmer: Keine steuerfreie Erstattung möglich
    Unternehmer: Keine Betriebsausgabe

oder

  • Übernachtung inkl. Frühstück (nur im Ausland möglich)
  • Arbeitnehmer: Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)
    Unternehmer: Betriebsausgabe unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)

oder

  • Frühstück ist Bestandteil des "Business-Pakets"
  • Arbeitnehmer: Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)
    Unternehmer: Betriebsausgabe unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)

Stand: Juni 2015