Steuerberater Verhasselt GbR

Unternehmer

Frühstück bei Hotelrechnungen

Behandlung der Aufwendungen für Frühstück bei Hotelrechnung

Hotelbuchung erfolgt durch den Arbeitgeber

Damit diese Aufwendungen verwendet werden können, müssen sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Rechnung muss auf den Arbeitgeber lauten.
  • Buchung / Bestellung wurde durch den Arbeitgeber veranlasst und es liegt eine schriftliche Bestätigung vor.
  • Übernachtung inkl. Frühstück (nur im Ausland möglich) oder das Frühstück ist Bestandteil des "Business-Pakets" oder getrennter Ausweis des Frühstücks.
  • Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber für die gesamten Frühstückskosten, aber Kürzung der Tagesspesen in Höhe von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mindestens 24 Stunden (in Deutschland 4,80 EUR).
    Alternativ können neben der steuerfreien Erstattung der Kosten auch die 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen pauschal versteuert werden.

oder:

  • Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertragsregelung, dass der Arbeitnehmer Buchungen in einem festgelegten Rahmen (z.B. Preisrahmen oder Hotelkategorie) selbst tätigen darf oder planmäßige Buchungen nicht möglich (z.B. spontaner Einsatz).
  • Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber für die gesamten Frühstückskosten, aber Kürzung der Tagesspesen in Höhe von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mindestens 24 Stunden (in Deutschland 4,80 EUR).
    Alternativ können neben der steuerfreien Erstattung der Kosten auch die 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen pauschal versteuert werden.

Stand: Juni 2015

 

Hotelbuchung erfolgt durch den Arbeitnehmer bzw. durch den Unternehmer für sein Unternehmen

  • Getrennter Ausweis des Frühstücks.
  • Arbeitnehmer: Keine steuerfreie Erstattung möglich
    Unternehmer: Keine Betriebsausgabe

oder

  • Übernachtung inkl. Frühstück (nur im Ausland möglich)
  • Arbeitnehmer: Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)
    Unternehmer: Betriebsausgabe unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)

oder

  • Frühstück ist Bestandteil des "Business-Pakets"
  • Arbeitnehmer: Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)
    Unternehmer: Betriebsausgabe unter Abzug von 20% des geltenden Pauschbetrages für Verpflegungsmehraufwendungen von mind. 24 Std. (in Deutschland 4,80€)

Stand: Juni 2015

 

Informationen für Unternehmer

Bitte bedenken Sie die Schnellebigkeit im heutigen Tagesgeschäft, auch - oder sogar insbesondere - im Steuerrecht. Es kann daher vorkommen, dass wir von der Tagesaktualität überholt werden. Eine Haftung für die Informationen in den nachfolgenden Merkblättern können wir daher nicht übernehmen. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen daher direkt an. So können Sie sicher sein, dass die Information immer genau und umfassend ist.

Unsere Merkblätter für Unternehmer

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Merkblätter, die wir für Selbstständige zusammengestellt haben. So können Sie auf schnellem Weg noch mal wichtige Informationen nachlesen. Sollten weitere Fragen bleiben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben uns eine E-Mail. Die Kontaktdaten Ihres zuständigen Mitarbeiters finden Sie unter KANZLEI.

TOP